Kurzer Abriss von «S'Rösli übernimmt's Kommando»

Ein Schwank in zwei Akten
von Daniel Kaiser.

Dauer: ca. 70 Minuten.

Erschienen unter der Nr. 826
im Breuninger-Verlag, Aarau

Vaterfreuden …

Spielwarenhändler Beat Hasler möchte bei der Geburt des sehnlichst gewünschten Nachwuchses keinen Fehler machen. Daher spannt er seinen Kompagnon Urs Stettler ein um für den Weg von der heimischen Wohnung ins Spital die Ideallinie zu finden.

Der stets hilfsbereite Urs lässt sich dabei zu allerlei Dienstleitungen verdonnern - schliesslich kann er seinen Freund Beat in dieser heiklen Situation nicht einfach hängen lassen.

Durch seine übervorsichtige und übereifrige "Betreuung" macht Beat Hasler seine hochschwangere Ehefrau Monika, die auch von ihrer Mutter und diversen Nachbarn auf Trab gehalten wird, allerdings ziemlich nervös. Sie würde sich liebend gerne in Ruhe auf das kurz bevorstehende Ereignis vorbereiten - und sich nicht noch Sorgen machen müssen, ob ihr Gatte die Geburt auch wirklich heil übersteht.

… dreifach umwerfend.

Richtig rund geht es allerdings erst, als die beiden zwielichtigen Rentnerinnen Rösli Hösli und Hulda Habertür im trauten Heim auftauchen und die Bewohner und Gäste mit ihren vielfältigen Professionen verblüffen.

Zu allem Überfluss hat Beat Hasler für das "Jahrhundertereignis" der Geburt seines vermeintlichen Sohnes auch noch das Lokalfernsehen in Person des ein wenig verschrobenen Kameramannes Erich Linsen engagiert, der die Aufregung um die anderen Umstände für die Nachwelt auf Zelluloid bannen soll.

Als das Chaos alles zu verschlingen droht, ergreift "s´Rösli" beherzt die Initiative und übernimmt für das sich anbahnende Finale das Kommando.